Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zwillinge

Die liebe Not vor dem ‚freudigen Ereignis‘

Angst vor der Geburt potenzieller Kinder habe ich schon seit Ewigkeiten. Ungefähr von dem Tag an, als meine Mutter mir im schätzungsweise vorpubertären Alter ungefragt etwas sagte wie ‚die Geburt ist eigentlich gar nicht so schlimm, wie sie immer dargestellt wird…‘. Was eigentlich als Ermutigung gedacht war, hatte einen merkwürdigen Beigeschmack á la ‚ich bin sicher, dass du dich schon jetzt davor fürchtest und JA das solltest du auch, aber V E R DA M M T NOCHMAL ich will irgendwann Enkelkinder, also stell dich nicht so an!!‘. Was lieb gemeint war, ratterte die folgenden Jahre in meinem Kopf und ließ mich hoffen, dass bis zur potenziellen Empfängnis und Geburt meiner Kinder unglaublich revolutionäre medizinische Möglichkeiten auf dem Markt sind, die das Baby völlig ungefährlich und absolut schmerzfrei quasi aus dem Uterus ins Leben beamen.






Was macht euch so unzufrieden?

Es ist wieder Montag. Ich hole unsere Zwillingsmädels von der Tagesmutter ab. Sie sagt: „Alles super, wie immer, die beiden sind echt goldig!“ Das macht Daddy natürlich mächtig stolz, gibt mir aber auch immer zu denken. Meint sie dieselben Kinder wie ich?! Also die quirligen, niemals-zufriedenen Konkurrierenden, die ständig irgendwas aushecken? Anscheinend. Ich stecke voller Bewunderung für diese Frau. Wie kann man sich nur diesen Job freiwillig aussuchen, ihn Tag für Tag ausführen – allein schon lautstärkepegeltechnisch. Sie hat die Kinder irgendwie liebevoll im Griff und die Ruhe weg. Sie ist unsere persönliche Heldin.